Am 13. Dezember 2020

Dreieich. Am 13. Dezember 2020 findet der diesjährige Fahrplanwechsel des Rhein-Main-Verkehrsverbundes statt. Dadurch gibt es auch ein paar kleine Änderungen in Dreieich, allerdings ändert sich an den Fahrplänen der Verkehrsmittel des öffentlichen Personennahverkehrs in Dreieich wenig. Deshalb sind hier mal die beiden wichtigsten Änderungen erwähnt.

RB 61 – Dreieichbahn

Mo bis Fr Durchbindung eines zusätzlichen Zuges über Neu-Isenburg ab 7:15 Uhr hinaus nach Frankfurt Süd, Ankunft um 7:22 Uhr. Neue Fahrt ab Dieburg Mo bis Fr 8:40 Uhr bis Ober-Roden, dann weiter wie bisher nach Neu-Isenburg.

Nachmittags Mo bis Fr Durchbindung von drei Fahrten über Buchschlag hinaus nach Frankfurt Süd Ankunft 16:30, 17:32 und 18:31 Uhr unter Entfall des Halts in Neu-Isenburg. Die Triebwagen starten um 16:39, 17:40 und 18:42 Uhr wieder am Frankfurter Südbahnhof erneut ohne Halt in Neu-Isenburg nach Ober-Roden bzw. der letzte Zug neu bis Dieburg an 19:35 Uhr. Damit bestehen Mo bis Fr nachmittags halbstündlich umsteigefreie Verbindungen von Frankfurt, zur Minute 15 ab Hauptbahnhof, zur Minute 40 ab Südbahnhof.

Stadtbuslinie OF-67

Die Linie OF-67 wird ab dem Fahrplanwechsel in beiden Richtungen jetzt vom Bürgerhaus in Richtung Gewerbegebiet und umgekehrt auf direktem Weg durch die Karlstraße verkehren, daher werden die Haltestellen Wilhelmstraße und Mitte von dieser Linie nicht mehr bedient. Als Ersatz hierfür wird die neue Haltestelle „Karlstraße“ ab dann in beiden Richtungen bedient.

Erfreuliches gibt es auch zu den Fahrpreisen zu berichten, so hat der Rhein-Main-Verkehrsverbund beschlossen, die Tarife nicht wie gewohnt zum Jahresanfang anzupassen. Die nächste Anpassung der Fahrpreise wird daher erst zum 01. Juli 2021 erfolgen.

Das 9-Euro-Ticket ist nicht bei den Verkehrsbetrieben Dreieich erhältlich!

Das 9-Euro-Ticket erhalten Sie nur an den bekannten Vorverkaufsstellen, den Ticketautomaten oder direkt bei den Busfahrern im Bus.