Dreieich. Während der Veranstaltungen in der Burg Dreieichenhain wird es je nach Besucherandrang an den Veranstaltungsabenden erforderlich, die Straße „Am Weiher“ zur Einbahnstraße zu erklären, um zusätzlich Parkmöglichkeiten für die Veranstaltungsbesucher zu erhalten.

Die geänderte Verkehrsführung gilt an den Veranstaltungstagen jeweils ab 18.45 Uhr. Der Verkehr aus Richtung Götzenhain bzw. Offenthal wird über den Neurothweg, Kennedystraße, Ostpreußenstraße zur Hainer Chaussee umgeleitet.

Der Linienbusverkehr wird während der gesamten Zeit vom 30. Juni bis 14. August, ab 18.45 Uhr über den Neurothweg, An der Winkelsmühle, Taunusstraße, Hengstbachstraße zur Hainer Chaussee umgeleitet. Die Bushaltestellen „Albert-Schweitzer-Straße“,„Burg Hayn“ und „Ludwig-Erk-Schule“ können ab 18.45 Uhr bis zum Betriebsende in Richtung Sprendlingen nicht angefahren werden. Es wird eine Ersatzhaltestelle in der Taunusstraße vor dem katholischen Gemeindezentrum eingerichtet. Zusätzlich werden die Busse in Richtung Sprendlingen an der Anruf-Sammeltaxi-Haltestelle „Fischäcker“ und „Winkelsmühle“ anhalten. In Gegenrichtung nehmen die Buslinien ihren üblichen Linienverlauf.

Die Fahrgasse wird am Obertor ebenfalls jeweils ab 18.45 Uhr gesperrt, wobei die Zufahrt für Bewohner gewährleistet bleibt. Die Umleitungen sind entsprechend ausgeschildert.

Umleitung Burgfestspiele

Das 9-Euro-Ticket ist nicht bei den Verkehrsbetrieben Dreieich erhältlich!

Das 9-Euro-Ticket erhalten Sie nur an den bekannten Vorverkaufsstellen, den Ticketautomaten oder direkt bei den Busfahrern im Bus.